Verschiebung des 23. Deutschen Richter- und Staatsanwaltstages auf den 29. bis 31. März 2023

Leider hat sich das Infektionsgeschehen um Covid-19 nach wie vor nicht entspannt, und es ist nicht absehbar, wie sich die Lage bis zum Frühjahr 2021 entwickelt. 

Zum Schutz aller Teilnehmerinnen und Teilnehmer des RiStA-Tags hat sich der Deutsche Richterbund daher schweren Herzens entschlossen, den auf April 2021 verschobenen Deutschen Richter- und Staatsanwaltstag ein weiteres Mal zu verschieben und die Durchführung nunmehr erst für das Jahr 2023 zu planen. Damit kehren wir wieder in den üblichen Drei-Jahres-Rhythmus zurück. 

Es wäre schön, wenn Sie sich schon heute das geplante Veranstaltungsdatum vom 29. bis 31. März 2023 vormerken. 

In der Zwischenzeit wollen wir aber nicht untätig sein. Einige der für den RiStA-Tag 2020 vorgesehenen Themen sollen in Form von kleinen Video-Podcasts aufgegriffen und allen interessierten Kolleginnen und Kollegen zugänglich gemacht werden. 

Nähere Informationen werden wir Ihnen in Kürze über die Homepage des DRB bzw. allen Mitgliedern über deren jeweilige Landes- und Fachverbände zukommen lassen. Wir freuen uns schon jetzt über Ihr Interesse an diesem geplanten Format und auf Ihre Rückmeldungen. 

Für weitere Fragen und Anregungen stehen wir Ihnen natürlich jederzeit gerne zur Verfügung. Einstweilen wünschen wir Ihnen und Ihren Familien von Herzen alles Gute. Bleiben Sie gesund! 

Ihre

Barbara Stockinger und Joachim Lüblinghoff
Co-Vorsitzende des Deutschen Richterbundes

Andrea Titz, Leiterin der AG RiStA-Tag

Deutscher Richterbund
Haus des Rechts
Kronenstraße 73, 10117 Berlin
Telefon: 030/206125-0
E-Mail: info@drb.de
Fax: 030/ 206125-25
www.drb.de

Alle Meldungen >